Kunst und Musik bei den Protesten im Libanon – Engl.

Copyright: Julia Neumann

Im Libanon sind die Menschen fünf Monate lang auf die Straßen gegangen, um gegen die korrupte politische Elite und für eine Lösung der Finanzkrise zu protestieren. Die friedlichen Aufstände und die Forderung nach einer Revolution haben auch nicht-kommerzielle Musiker*innen zu neuen Tracks inspiriert. Julia hat in Beirut unabhängige Musiker*innen getroffen und mit ihnen darüber gesprochen, was die Rolle von Musik bei Aufständen ist.

Dürfen wir vorstellen?

Merhaba Nahostcast! Mein Name is Sami. Ich bin ein libanesischer Schriftsteller, Dichter, Komponist und bildender Künstler, der in Beirut lebt. Ich habe Anfang der 1980er Jahre an der Londoner Filmschule studiert, zwischen 2000 und 2016 war ich der musikalische Designer und Direktor der Kosmetikmarke MAC. Im Jahr 2019 habe ich meine Memoiren veröffentlicht, Heal the Boy. Derzeit arbeite ich an einem dritten fiktionalen Roman und an einem zweiten Album, das in diesem Jahr veröffentlicht wird.


Hey, mein Name ist Layal. Ich lebe in Beirut und arbeite hier als unabhängige Animatorin und Grafikdesignerin. Ich mag es, visuellen Bildern Leben einzuhauchen und habe eine Leidenschaft für das Singen. Als aufstrebende Solokünstlerin bin ich gerade auf einer Reise der Selbstfindung.


Hallo, mein name ist Tom Hornig. Ich bin in Amerika geboren und mit einer Libanesin verheiratet. Ich lebe und arbeite als Musiklehrer seit über zwanzig Jahren in Beirut. 1994 wurde ich zum Professor am libanesischen Musikkonservatorium ernannt und ich bin Saxophonist im libanesischen Philharmonie Orchester. 2000 habe ich mit dem Orchester mein erstes Konzert gespielt. Darüber hinaus bin ich leidenschaftlicher Aktivist in Beirut. Seit vielen Jahren habe ich meine eigene Kampagne, die fordert das Staatsangehörigkeitsgesetz von 1925 zu reformieren – das Gesetz hält meine Tochter davon ab, die libanesische Staatsangehörigkeit von ihrer Mutter zu bekommen. Dabei wurde sie in Beirut geboren und hat ihr ganzes Leben im Libanon verbracht.